Taufen Sie einen echten Stern

Ein Stern, der Deinen Namen trägt

Unser Frühlings Special
Sternentaufe ab 24,90 €*
*Empfohlener Verkaufspreis 49,90 €
* Aktion befristet bis zum 31.05.2018

Zufriedenheitsgarantie

Wir taufen nur am Himmel von Mitteleuropa gut sichtbare Sterne! Sollte Ihnen der getaufte Stern nicht gefallen oder falls Sie mit unserem Service unzufrieden sein sollten, taufen wir Ihnen einen anderen Stern oder erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis inklusive Versandkosten zurück. Um die Kundenzufriedenheit zu prüfen, haben wir Mister-Trust.de mit der Beurteilung beauftragt


Kundenbewertungen

So bewerten uns Kunden bei Mister-Trust.de

SEHR GUT
4.7 / 5.0 bei 2157 Kundenbewertungen

Gerhard J. aus Zürich
schrieb am 18.05.2018 - 12:47

suuuuper Geschenkidee
IP-Adresse: 46.127.158.166

weitere 2157 Kundenbewertungen



Registrierungsstelle

Alle bei uns getauften Sterne werden in das Star Name Agency Register eingetragen. Die Daten und der Taufname sind damit jederzeit öffentlich abrufbar und ihre Sternentaufe ist offiziell.

Offizielle Website der Star Name Agency:
STAR NAME AGENCY


Aktuelle Ereignisse

Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
Astronomische Ereignisse im Mai


Sternbilder

Nicht jedes Sternbild ist das ganze Jahr über sichtbar. Wann Sie welches Sternbild sehen können, erfahren Sie hier:
Sternbilder der Nordhalbkugel
Sternbilder des Frühlings
Sternenhimmel im Frühjahr

Sternbild Löwe
Sternbild Jungfrau
Sternbild Waage
Sternbild Andeomeda
Sternbild Drache
Sternbild Giraffe
Sternbild Großer Bär
Sternbild Kassiopeia
Sternbild Kepheus
Sternbild Kleiner Bär



Kontakt

Impressum
AGBs

Sternbild Krebs

Sternbild Krebs

Das Sternbild des Krebses (lateinisch: Cancer) und ist zwischen 90° N bis 60° S sichtbar. Der Krebs ist im Winter am Sternenhimmel über Mitteleuropa zu sehen. Der Krebs ist ein Sternbild der Ekliptik, daher wandern die Sonne, der Mond und die Planeten durch das Sternbild und können den getauften Doppelstern teilweise verdecken. Der Krebs gehört zu den klassischen 48 Sternbildern der Antike, die bereits von Ptolemäus 150 n Chr. erwähnt werden. Der Krebs ist ein unauffälliges Sternbild, das aus relativ lichtschwachen Sternen gebildet wird. Das Sternbild ist daher etwas schwierig zu entdecken. Am besten findet man es, indem man einer gedachten Linie zwischen den markanten Sternbildern Zwillinge und Löwe folgt. Die Sterne des Krebses formen ein auf dem Kopf stehendes Y.

Die folgenden Sternbilder grenzen an das Sternbild Krebs: Sternbild Luchs Sternbild Zwillinge, Sternbild Kleiner Hund, Sternbild Wasserschlange und Sternbild Löwe .3 Im Sternbild des Krebses zeigen sich die Delta-Cancriden. Diese Ansammlung von Asteroiden bringt jedes Jahr viele Sternschnuppen mit sich. Das Sternbild des Krebses ist ein recht unauffälliges Sternbild. Im Sternbild des Krebses gibt es keinen Stern, der heller als 3 Mag ist. Altarf ist der hellste Stern in diesem Sternbild.

Der Krebs am Firmament

Sternbild Krebs

Abbildung: Das Sternbild des Krebses am 01.01.2019 um 21:00 Uhr am Himmel über beim Blick Richtung Osten.Beginn der Morgendämmerung in Kassel am Dienstag, dem 01. Januar 1970 ist um 07:43 Uhr. Sonnenaufgang ist an diesem Januarmorgen um 08:22 Uhr. Die Sonne geht abends wieder um 16:35 Uhr unter. Die Dunkelheit tritt in erst mit Ende der Abendämmerung um 17:13 Uhr ein.

Geschichte und Mythologie des Sternbilds Krebs

Während im alten Ägypten bereits um 3000 v. Christus das Sternbild Krebs bekannt war, damals noch als Schildkröte, wurde im Neuen Reich dieses Sternbild durch Skarabäus ergänzt, ein Zeichen für Unsterblichkeit. Damit geht es einher mit der Schildkröte, die ebenso Tod und Wiedergeburt des Nils in Verbindung mit der Nilschwemme darstellt. Ebenfalls eine Schildkröte sahen die Babylonier im Sternbild Krebs. Der Grieche Ptolemäus hingegen nahm es als „Krebs“ in seine Beschreibung der 48 Sternbilder auf. Im 12. Jahrhundert wurde es in einem astronomischen Manuskript als Wasserkäfer identifiziert. Später beschrieb man es noch als Flusskrebs oder Hummer. Die Bezeichnung „Wendekreis des Krebses“ für den nördlichen Wendekreis geht auf die Antike zurück, da die Sonne den Zenit ihrer Bahn im Krebs erreiche, was der Sommersonnenwende entspricht. Ab hier begibt sich die Sonne wieder auf den Abstieg ihrer Bahn. Im Jahre 15 v. Christus fand eine Verschiebung des Sommerpunktes in die Zwillinge und 1990 in das Sternbild Stier statt.

Schon seit dem Altertum ziehen Sonne, Mond und die Sterne den Beobachter in ihren Bann Spätestens seit vorgeschichtlicher Zeit werden extrem helle Himmelskörper am Sternenhimmel in Gruppen von mehreren Sternen zusammengefasst und als sichtbare Einheit betrachtet. Infolge dieser Gruppierungen von Gestirnen entstanden die allerersten Sternbilder. In vielen Kulturen werden sie einer mythologische Figur, einem Tier oder einem Gegenstand zugeordnet. Sternbilder halfen Naturvölkern das Jahr in Jahreszeiten ein zu teilen. Archäologen gehen heute davon aus, dass auf den Höhlenzeichnungen im Stiersaal der Höhle von Lascaux die Sterngruppe der Plejaden dargestellt wird.
Die ersten gesicherten Sternbilder, besonders die auch in der Astrologie benutzten Tierkreiszeichen, gehen auf die Hochkulturen am Nil und der Völker aus Mesopotamien zurück. Die ersten Sternbilder des Tierkreises tauchen schon vor über 5000 Jahren auf. Grundlage der heutigen Astrologie sind die zwölf Tierkreiszeichen der Ekliptik, die auf babylonischen Sternbilder basieren. Dank der Richtungsänderung der Erdachse sind die Tierkreiszeichen unterdessen um etwa 30° zu den jeweiligen Sternbildern verschoben.

Historische Darstellung Sternbild Krebs
Abbildung: Historischer Stich des Sternbildes Krebs von 1782
Der Krebs, die Riesenkrabbe, spielt eine eher untergeordnete Rolle in den zwölf Aufgaben des Herkules. Während Herkules damit beschäftigt war im Kampf gegen die vielköpfige Hydra von Lerna zu bestehen, sandte die Göttin Hera, die ihren Stiefsohn Hercules hasste, eine Krabbe, um ihn abzulenken. Der Krebs versuchte daraufhin Herkules zu töten, aber Herkules trat den Krebs so hart, dass dieser gen Himmel geschickt wurde. In einer anderen Ausführung trat der Krebs auf des Helden Zeh mit seinen Krallen, aber ohne in seinem Rhythmus im Kampf mit der Hydra gestört zu sein, zermalmte Herkules die Krabbe mit seinem Fuß. Hera, die diese heroische, aber erbärmliche Anstrengung des kleinen Krustentier honorieren wollte, schickte es in den Himmel und gab ihn dort einen kleinen Platz, dessen Sterne nie richtig hell werden könnten, weil es der Krebs trotz allem versäumt hat, seine Aufgabe zu erfüllen. Einige Wissenschaftler haben vorgeschlagen, dass man den Krebs später zum Mythos des Herkules hinzuzufügen solle, damit die zwölf Aufgaben mit den Zwölf Sternzeichen korrespondieren.

Quelle: www.echte-sterntaufe.de/sternbild-krebs.html

Lesen Sie auch: Sternenhimmel im Winter

Unsere Sterntaufen

Wir bieten sehr unterschiedliche Sterntaufen an. Alle Sterne haben mindestens eine Helligkeit von 5,5 mag und sind daher mit bloßem Auge am Himmel erkennbar. Speziell für Hochzeiten und Liebespaare bieten wir die Taufe von Doppelsternen an.

Aktueller Himmel über Wien

Alle Angaben für Wien (Austria)


Dämmerungsbeginn: 04:21 Uhr
Sonnenaufgang: 05:00 Uhr
Sonnenuntergang: 20:42 Uhr
Ende der Dämmerung: 21:21 Uhr

Die untenstehende Sternenkarte zeigt den Nachthimmel über Wien (Austria) am heutigen um 23:00 Uhr beim Blick Richtung Süden

Sternentaufe
Impressum | AGB