Taufen Sie einen echten Stern

Ein Stern, der Deinen Namen trägt

Unser Herbst Special
Sternentaufe ab 24,90 €*
*Empfohlener Verkaufspreis 49,90 €
* Aktion befristet bis zum 30.09.2019

Zufriedenheitsgarantie

Wir taufen nur am Himmel von Mitteleuropa gut sichtbare Sterne! Sollte Ihnen der getaufte Stern nicht gefallen oder falls Sie mit unserem Service unzufrieden sein sollten, taufen wir Ihnen einen anderen Stern oder erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis inklusive Versandkosten zurück. Um die Kundenzufriedenheit zu prüfen, haben wir Mister-Trust.de mit der Beurteilung beauftragt


Kundenbewertungen

So bewerten uns Kunden bei Mister-Trust.de

SEHR GUT
4.7 / 5.0 bei 2214 Kundenbewertungen

Wilhelm A. aus Montabaur
schrieb am 23.09.2019 - 13:28

Alles so ganz toll gelaufen, sehr ansprechendes Zertifikat.
IP-Adresse: 2.163.31.139

weitere 2214 Kundenbewertungen



Registrierungsstelle

Alle bei uns getauften Sterne werden in das Star Name Agency Register eingetragen. Die Daten und der Taufname sind damit jederzeit öffentlich abrufbar und ihre Sternentaufe ist offiziell.

Offizielle Website der Star Name Agency:
STAR NAME AGENCY


Aktuelle Ereignisse

Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
Astronomische Ereignisse im September


Sternbilder

Nicht jedes Sternbild ist das ganze Jahr über sichtbar. Wann Sie welches Sternbild sehen können, erfahren Sie hier:
Sternbilder der Nordhalbkugel
Sternbilder des Herbstes
Sternenhimmel im Herbst

Sternbild Widder
Sternbild Steinbock
Sternbild Wassermann
Sternbild Fische
Sternbild Andeomeda
Sternbild Drache
Sternbild Giraffe
Sternbild Großer Bär
Sternbild Kassiopeia
Sternbild Kepheus
Sternbild Kleiner Bär



Kontakt

Impressum
AGBs

Sternbild Wassermann

Sternbild Wassermann

Das Sternbild des Wassermanns (lateinisch: Aquarius) und ist zwischen 65° N bis 87° S sichtbar. Der Wassermann ist im Sommer und im Herbst am Sternenhimmel über Mitteleuropa zu sehen. Der Wassermann ist ein Sternbild der Ekliptik, daher wandern die Sonne, der Mond und die Planeten durch das Sternbild und können den getauften Doppelstern teilweise verdecken. Der Wassermann ist ein ausgedehntes, aber wenig auffälliges Sternbild südlich des Pegasus. Obwohl der Wassermann kein auffälliges Sternbild darstellt, wird er zu den ältesten bekannten Konstellationen gerechnet. Für die Menschen des Altertums muss er eine große Bedeutung als Kalenderzeichen gehabt haben. Wenn die Sonne in den Wassermann wanderte, markierte dies den Zeitpunkt der Regenzeit.

Die folgenden Sternbilder grenzen an das Sternbild Wassermann: Sternbild Pegasus, Sternbild Füllen, Sternbild Delphin, Sternbild Adler, Sternbild Steinbock, Sternbild Südlicher Fisch, Sternbild Bildhauer, Sternbild Walfisch und Sternbild Fische .1 Im Sternbild Wassermann liegen die Delta-Aquariiden, die Eta-Aquariiden und die Iota-Aquariiden. Es handelt sich dabei um einen Meteorstrom, der massenhaft Sternschnuppen auf die Erde niedergehen lässt. Im Sternbild des Wassermanns gibt es 2 Sterne, die eine Helligkeit von mehr als 3 Mag haben. Sadalsuud ist der hellste Stern in diesem Sternbild.

Der Wassermann am Abendhimmel

Sternbild Wassermann

Abbildung: Das Sternbild des Wassermanns am 01.10.2019 um 21:00 Uhr am Himmel über beim Blick Richtung Südosten.Am Dienstag, dem 01. Oktober 1970 beginnt die Morgendämmerung in Bochum um 06:51 Uhr. Um 07:23 Uhr geht dann die Sonne auf. Sonnenuntergang an diesem Dienstagabend ist um 19:05 Uhr. Dämmerungsende an diesem Dienstagabend ist in um 19:37 Uhr.

Geschichte und Mythologie des Sternbilds Wassermann

Seit der Jungsteinzeit und insbesondere seit der Antike werden einzelne helle Sterne am Himmel in Gruppen von etwa 5 bis 20 Sternen zusammengefasst und als visuelle Einheit betrachtet, der eine mythologische Figur, ein Tier oder ein Gegenstand zugeordnet wird. Solche Gruppen werden Sternbilder genannt und erleichtern die Orientierung am Sternhimmel. Das Sternbild Wassermann wird mit GULA, dem Großartigen, identifiziert. In den babylonischen Sternkatalogen repräsentiert er den Gott Ea selbst der gemeinhin immer mit einer überfüllen Vase dargestellt wird. Die babylonische Sternenfigur findet sich schon auf Steinen und Schriftrollen aus dem zweiten Jahrtausend vor Christus wieder. In der alt-babylonischen Astronomie war Ea der Herrscher des südlichsten Viertel des sogenannten Sonnenweges, den man daraufhin „Weg des Ea“ nannte. Das Sternbild Wassermann wurde außerdem mit den zerstörerischen Fluten assoziiert und war damit bei den Babyloniern negativ konnotiert. Im alten Ägypten korrespondiert diese Wahrnehmung, da der Wassermann für die jährliche Flut des Nils steht.

Die sterne haben Menschen aller geschichtlichen Epochen schon immer interessiert. Schon die Jäger und Sammler der Steinzeit haben damit begonnen helle Himmelskörper am Nachthimmel in Gruppen von mehreren Sternen zusammen zu fassen und diese als visuelle Einheit verstanden. Die ersten Sternbilder waren durch diese Zusammenfassungen von einzelnen Sternen geboren In aller Regel werden die Sternbilder einer mythologische Figur, einem Tier oder einem Gegenstand zugeordnet. Für Kulturen des Neolithikums zeigte das Erscheinen von Sternbilder wichtige Jagd, oder Erntezeiten an. Neuere Forschungsergebnisse belegen, dass Höhlenzeichnungen in der Höhle von Lascaux die Sterngruppe der Plejaden dargestellen.
Grundlage der heutigen Astrologie sind die zwölf Tierkreiszeichen der Ekliptik, die auf babylonischen Sternbilder basieren. Dank der Richtungsänderung der Erdachse sind die Tierkreiszeichen unterdessen um etwa 30° zu den jeweiligen Sternbildern verschoben.

Historische Darstellung Sternbild Wassermann
Abbildung: Historischer Stich des Sternbilds Wassermann von 1782
In der griechischen Mythologie wird der Wassermann mit Ganymed identifiziert, einem jungen, gutaussehenden Mann, in den sich Zeus verliebte. Zeus beauftragte einen Adler (Aquila), der Ganymed entführen sollte, damit dieser im Himmel den Göttern als Mundschenk dienen könne. In einer anderen Version hat sich Zeus selbst in einen Adler verwandelt, um Ganymed zu entführen. Daher lassen sich die Sterne des Wassermanns auch als einen Mann mit Eimer, aus dem ein Strahl Wasser kommt, identifizieren. Ebenfalls von Belang ist die Version, in der Ganymed durch die Göttin der Morgenröte, Eos, entführt wurde, die ihn auf Grund ihrer Zuneigung für junge Männer haben wollte. Zeus stahl in dieser Version der Geschichte Ganymed von Eos und beschäftigte ihn als Mundschenk. In einer anderen Version der griechischen Mythologie wird der Wassermann mit Deucalion verbunden, dem Sohn des Prometheus, der ein Schiff mit seiner Frau Pyrrha gebaut hat, um die drohenden Fluten zu überleben. Sie segelten für neun Tage bevor sie vor der Küste des Landes Parnass strandeten.

Sie auch: www.echte-sterntaufe.de/sternbild-wassermann.html

Andere Sternzeichen am Sternenhimmel dieser Jahreszeit: Sternenhimmel im Sommer Sternenhimmel im Herbst

Unsere Sterntaufen

Wir bieten sehr unterschiedliche Sterntaufen an. Alle Sterne haben mindestens eine Helligkeit von 5,5 mag und sind daher mit bloßem Auge am Himmel erkennbar. Speziell für Hochzeiten und Liebespaare bieten wir die Taufe von Doppelsternen an.

Aktueller Himmel über Wien

Alle Angaben für Wien (Austria)


Dämmerungsbeginn: 06:10 Uhr
Sonnenaufgang: 06:41 Uhr
Sonnenuntergang: 18:52 Uhr
Ende der Dämmerung: 19:23 Uhr

Die untenstehende Sternenkarte zeigt den Nachthimmel über Wien (Austria) am heutigen um 23:00 Uhr beim Blick Richtung Süden

Sternentaufe
Impressum | AGB